CHARTA DES NATIONALEN SPRACHENINSTITUTS

Das nationale Spracheninstitut (INL) untersteht dem Unterrichtsministerium und seine Hauptaufgabe besteht darin, Sprachkurse für Erwachsene anzubieten.

Die Charta des INL stellt eine Konvention zu den gemeinsamen Werten für ein harmonisches Zusammenleben der Schulgemeinschaft dar, die sich aus dem Personal des INL und den Kursteilnehmern zusammensetzt.

Das INL möchte die persönliche Entwicklung im Respekt der humanen und multikulturellen Vielfalt fördern, dies im Rahmen von gemeinsamen Grundwerten :

Respekt und

Toleranz

Jeder wird respektiert und respektiert die anderen in ihrer Vielfalt.
Zusammenarbeit

und Höflichkeit

Jeder versucht, mit Höflichkeit und Gemeinschaftssinn zusammenzuarbeiten.
Gleichwertigkeit Jeder kommt in den Genuss gleicher Behandlung und Anerkennung.


Die Mitglieder der Schulgemeinschaft verpflichten sich zu einer verantwortlichen und respektvollen Grundhaltung, die den interkulturellen Austausch und die soziale Integration in einem Klima gegenseitigen Verständnisses erlaubt.  

Die Kursteilnehmer verpflichten sich, alles (Lernmittel und -strategien) daran zu setzen, was für ihren Erfolg im Rahmen der vorgeschlagenen Lernziele nötig ist.

Das INL verpflichtet sich zu einer transparenten Kommunikation und dazu, alles daran zu setzen, um den Kursteilnehmern beim Aufbau, der Entwicklung und der Verwirklichung ihrer Lernprozesse und ihrer pädagogischen Projekte zu helfen.

__________________

Loi du 22 mai 2009 portant création d’un Institut national des langues, Mémorial A n°112 du 26/05/2009 (pages 1637 à 1641). L’INL a également pour mission de favoriser l’intégration sociale et professionnelle, de promouvoir le plurilinguisme et l’échange interculturel, et de servir de centre d’examen international et national pour la langue luxembourgeoise.